Kleine Indianer und Wikinger

Bericht der EN vom 01.10.2016

Hatten viel Spaß im Wald: Die Grundschulkinder aus Klein Nordende-Lieth.

KLEIN NORDENDE Zum ersten Mal bot der Verein Betreute Grundschule Klein Nordende-Lieth in den Sommerferien eine dreiwöchige Ferienbetreuung an.

„Es war eine tolle Zeit“, sind sich im Rückblick die 70 teilnehmenden Kinder, deren Eltern und die Betreuer einig. Für jeden Tag gab es ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Zunächst standen die Indianer im Mittelpunkt, anschließend das Leben der Wikinger.

Es wurde gemalt, gebastelt und zu den Themen passende Gegenstände hergestellt. Die Schüler spielten in eigens angefertigten Zelten oder in Segelbooten, gingen in den Wald, zum Weidenlabyrinth in den Rosengarten, sahen Filme und hatten zwei Tage lang den Wikinger Norwik aus Groß Nordende zu Besuch.    mka

Zurück